Hoffnung ist der Anfangspunkt

für Veränderung.

VISION

Die Vision von Project Two-Five ist es den Menschen in Afrika eine neue Perspektive für ihr Leben und Hoffnung für ihre Zukunft zu geben. Dies geschieht ganz praktisch durch Ausbildungsschulen.

UNSERE PROJEKTE


Ausbildungszentrum im Flüchtlingscamp.

ARUA, NORD UGANDA

Wir brauchen

helfende Hände

Schule

SERERE, NORD UGANDA

Aufklärungsarbeit

ARUA, UGANDA

Alle Programme basieren auf den folgenden Werten:

Nächstenliebe gegenüber Menschen aller Nationen, Ethnien, Glaubensrichtungen und jeden Alters

Respekt für die lokale Kultur

Bevorzugung der Nutzung lokaler Ressourcen

Gleicher Respekt für Frauen und Männer

Integrität und Ehrlichkeit

Transparenter und verantwortlicher Umgang mit Ressourcen

Jährlich profitieren mindestens.

0

Menschen von Project two five

Wie alles begann

Angefangen hat Project Two-Five mit einer Vision.

Einer Vision von einer Organisation, die dazu beiträgt, selbstständige Kommunen in Afrika zu bauen. Der Gründer ist Mac John Njidda. Er leitete in seiner Arbeit mit Jugend mit einer Mission (YWAM) mehrere Einsatz Teams im Südsudan und das war der Zeitpunkt, an dem er die Not für ..

MACHE EINE SPENDE

Schon die kleinste Spende bewirkt Großes! In Afrika ist Bildung nicht umsonst - mit 10€ kannst du bereits so viel bewirken. Vielen Dank für deine Unterstützung!

MITARBEITEN

Bei uns kann man mitarbeiten! Ob in Uganda oder in Deutschland. Es werden immer helfende Hände gebraucht. Interesse?

LADE UNS EIN

Gerne senden wir unsere Mitarbeiter aus Deutschland zu deiner Veranstaltung, um über unsere Arbeit zu berichten!

Was unsere Unterstützer sagen

Hilfe vor Ort, dort wo es bei den Menschen direkt ankommt - mit

Herz und Hand!

Stefanie Doetschel

Unterstützerin

Ich glaube an dieses Projekt.

Ich sehe die Not in Afrika und die hohen Arbeitslosenraten unter den

Flüchtlingen. Hoffnungslosigkeit führt zur Destruktivität und deswegen ist

Project two-five an dieser Stelle so wichtig!

Viola von Gehlen

Mitarbeiterin und Unterstützerin

Ich Unterstütze das Projekt, weil ich so einen kleinen Beitrag für viele Menschen

pro Jahr leisten kann, dass sie in ihren sehr armen Lebensumständen

wieder Zukunftperspektiven haben, vergangene schlimme Lebenserfahrungen

besser verarbeiten können und somit ein Zeugnis und Ermutigung

für viele Mitmenschen von ihnen sein können!

Simon Bogner

Mitarbeiter und Unterstützer

Weil hier Menschen in einer schwierigen Lage tatsächlich

langfristig weitergeholfen wird!

Dominik G.

Mitarbeiter und Unterstützer


Wir sind auch auf Youtube, Instagram und Facebook zu finden.